[Zum Inhalt] [Zur Navigation]

News – Sozialzentrum "An den Gärten"

Datum:
18.04.2017 – 10:17

Einrichtung:
Sozialzentrum "An den Gärten"

Autor:
Martin Gey

Permalink

Sozialzentrum "An den Gärten": Tagespflege und Sozialstation öffnen ihre Türen

Das neue Sozialzentrum mit der Kita "Prisma" im Vordergrund (Foto. Uwe Schürmann)

Zu einem Tag der offenen Tür laden Tagespflege für Senioren und Sozialstation in dem Sozialzentrum „An den Gärten“ am Samstag, dem 29. April in die Demmeringstraße 127. Von 10 bis 13 Uhr können Interessierte die Räumlichkeiten besichtigen, sich über Pflege und Betreuung in der Tagespflege sowie über die Angebote der Sozialstation hinsichtlich der Pflege und Betreuung in den eigenen vier Wänden informieren.

Die Tagespflege für Senioren richtet sich an Besucher mit und ohne Pflegegrad. Sie bietet pflegenden Angehörigen montags bis freitags eine willkommene Entlastung bei der Pflege zu Hause. Mit Gruppenangeboten strukturiert das Team den Tagesablauf entsprechend der Besucherwünsche. Die Sozialstation im Sozialzentrum „An den Gärten“ ist Anlaufstelle im Leipziger Westen, um ältere und hilfebedürftige Menschen dabei zu unterstützen, so lange wie möglich in ihrem gewohnten Umfeld wohnen zu können. Seit über 25 Jahren sind die mobilen Pflegeteams der Volkssolidarität im Stadtgebiet unterwegs, geben Zuwendung und Unterstützung.

Datum:
10.11.2015 – 14:43

Einrichtung:
Sozialzentrum "An den Gärten"

Autor:
Martin Gey

Permalink

Das Sozialzentrum „An den Gärten“ zur besten Sendezeit im Fernsehen

Fördergeber für den vollstationären Bereich ist die Deutsche Fernsehlotterie
Das neue Sozialzentrum mit der Kita "Prisma" im Vordergrund (Foto. Uwe Schürmann)

Einrichtung wurde von Fernsehlotterie mit 300.000 Euro gefördert / Vorstellung im Rahmen der Gewinnzahlen-Präsentation in der ARD

Am kommenden Sonntag (15. November) um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr werden viele Augenpaare insbesondere in Leipzig gespannt auf den Fernseher gerichtet sein – denn dann spielt das Sozialzentrum „An den Gärten“ eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

Mit Hilfe der 300.000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie konnte die Volkssolidarität Leipzig e.V. das Sozialzentrum bauen. In sechs Hausgemeinschaften leben die Bewohnerinnen und Bewohnern wie in einer Wohngemeinschaft oder familiären Hausgemeinschaft zusammen. So können sie im täglichen Leben ihre Fähigkeiten zum Wohl der Hausgemeinschaft einbringen und ein weitgehend selbständiges Leben führen.

Am kommenden Sonntag werden die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD von Christian Hesse präsentiert, Leiter Soziale Dienste der Volkssolidarität Leipzig. Bei der Vorstellung der Einrichtung kommen auch dessen Bewohner selbst zu Wort.

„Indem wir unsere Gewinnzahlen von Menschen aus den von uns geförderten Einrichtungen präsentieren lassen, stellen wir noch mehr in den Vordergrund, was wir schon seit fast 60 Jahren tun: möglichst vielen Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen“, so Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie. „Der größte Dank geht dabei an unsere Mitspieler, die dies durch ihren Loskauf überhaupt erst möglich machen.“

Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland. Im Jahr 2014 unterstützte die älteste Soziallotterie Deutschlands 252 gemeinnützige Projekte zugunsten hilfebedürftiger Kinder, Senioren sowie kranker und behinderter Menschen mit rund 45,5 Millionen Euro. Allein in Sachsen wurden 16 Hilfsprojekte mit über 2 Millionen Euro gefördert. Die Deutsche Fernsehlotterie erzielte von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von rund als 1,7 Mrd. Euro und konnte damit rund 7.300 Hilfsprojekte fördern.

Pressemeldung der Deutschen Fernsehlotterie, Hamburg, 10. November 2015.

Datum:
16.07.2015 – 16:28

Einrichtung:
Sozialzentrum "An den Gärten"

Autor:
Martin Gey

Permalink

Sozialzentrum "An den Gärten" feierlich eingeweiht

Neo Kaliske gratulierte der Volkssolidarität Leipzig musikalisch (Foto: Uwe Schürmann)
Zur Eröffnung konnte der Stadtverband auch Daniela Kolbe, MdB, begrüßen (Foto: Uwe Schürmann).
Bundesgeschäftsführer Horst Riethausen (l.) überbrachte die Glückwünsche des Bundesverbandes (Foto: Uwe Schürmann).
Geschäftsführerin Christine Manz nahm die Glückwünsche von Bettina Kudla (rechts), MdB, entgegen (Foto: Anne Jentsch).

Nach knapp zwei Jahren Bauzeit hat der Volkssolidarität Stadtverband Leipzig sein neues Sozialzentrum „An den Gärten“ in der Demmeringstraße 127 eingeweiht. Zahlreiche Gäste besichtigten bei der feierlichen Eröffnungsveranstaltung und beim Tag der offenen Tür die neuen Räume der Tagespflege, des vollstationären Bereichs in Wohngruppen, der erweiterten Kindertagesstätte „Prisma“ sowie die Stadtgeschäftsstelle. Mit seinem Konzert bot der Leipziger Künstler Neo Kaliske den kulturellen Rahmen der Eröffnung.

Vor den zu der feierlichen Eröffnung geladenen Kooperationspartnern, Vertretern aus Stadtverwaltung, Politik, Medien und anderen Verbänden der Volkssolidarität blickten der Vorsitzende des Stadtverbandes Olaf Wenzel und Geschäftsführerin Christine Manz auf die umfangreiche Planungsphase und das gute und konstruktive Miteinander mit dem Generalunternehmen HIG, VB Architekten sowie den Firmen Plankonzept, WIBU Wirtschaftsbund sozialer Einrichtungen, Ingenieurbüro Beyrich, Ingenieurbüro Ruzanski sowie QiTEC und Wellner Kommunikation zurück. „Hierfür möchten wir herzlich DANKE sagen“, so Christine Manz.

Die Leipziger Bundestagesabgeordnete Daniela Kolbe würdigte in ihrem Grußwort das Engagement und den positiven gesellschaftlichen Einfluss von Wohlfahrtsverbänden für die Stadt Leipzig, gratulierte dem Stadtverband zum Neubau und unterstrich seinen generationenverbindenden Charakter. Zudem überbrachte Bettina Kudla, ebenfalls Bundestagsabgeordnete aus Leipzig, ihre Glückwünsche und besichtigte den Neubau.

Jenny Richter, Abteilungsleiterin im Sozialamt der Stadt Leipzig, verwies in ihren Ausführungen auf die Notwendigkeit, vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung in der Stadt Betreuungs- und Pflegeangebote auszubauen. Hierbei und auch im Bereich der Kinderbetreuung sei die Volkssolidarität zuverlässiger Partner. Mit Blick auf das Konzept des Sozialzentrums sprach Matthias Steindorf, Mitglied der Geschäftsleitung beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Sachsen, von einem Ort der Begegnung im Quartier. „Das Sozialzentrum der Volkssolidarität Leipzig ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie wir unseren Verband insgesamt positiv weiter entwickeln“, ergänzte der Präsident der Volkssolidarität Wolfram Friedersdorff.

Nähere Informationen zu den Bereichen des Sozialzentrums "An den Gärten" – stationäre Pflege, Tagespflege, Sozialstation, Kinderbetreuung und Stadtgeschäftsstelle – finden Sie hier.

Das Sozialzentrum im Überblick: Beitrag von Info TV Leipzig (13. Juli 2015)

Datum:
09.06.2015 – 09:04

Einrichtung:
Sozialzentrum "An den Gärten"

Autor:
m.gey

Permalink

Sozialzentrum „An den Gärten“ erweitert soziales Netz in Leipzig-Lindenau

Fördergeber für den vollstationären Bereich ist die Deutsche Fernsehlotterie
Das neue Sozialzentrum mit der Kita "Prisma" im Vordergrund (Foto. Uwe Schürmann)
Das neue Sozialzentrum von der Demmeringstraße aus gesehen (Foto: Uwe Schürmann)

Die Arbeiten an unserem neuen Sozialzentrum „An den Gärten“ in der Demmeringstraße gingen in den letzten Monaten gut voran und stehen inzwischen kurz vor der Zielgeraden. Das Objekt, dessen Bau im Oktober 2013 begonnen wurde, verbindet Angebote für Jung und Alt. Am Samstag, dem 11. Juli 2015 laden wir zwischen 10:00 und 14:00 Uhr zu einem Tag der offenen Tür.

Bereits seit dem 12. Mai 2015 besteht die Möglichkeit, ein Musterzimmer zu besichtigen.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin bei Frau Luft (Heimleitung) unter Telefon 0341/35055-105 oder per Mail: a.luft@volkssolidaritaet-leipzig.de


Nähere Informationen zu den Bereichen des Sozialzentrums – stationäre Pflege, Tagespflege, Sozialstation, Kinderbetreuung und Stadtgeschäftsstelle – finden Sie hier. Fördergeber des vollstationären Bereichs ist die Deutsche Fernsehlotterie.

ACHTUNG: Umzug der Stadtgeschäftsstelle
Bitte beachten Sie, dass unsere Stadtgeschäftsstelle umziehen wird. Bis zum 14. August finden Sie uns noch in der Lützowstraße 11 und erreichen uns telefonisch unter 0341 58968-0.

Postanschrift ab 17. August:
Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e.V.
Stadtgeschäftsstelle
Demmeringstraße 127
04179 Leipzig

Telefonnummer ab 17. August: 0341 35055-0 (Zentrale)

Beitrag von Info TV Leipzig zu unserem Richtfest (Juli 2014)

Login
Interner Bereich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK